Helft den Gorillas
im Bwindi-Regenwald

Das erste Mal in Afrika war wie nach Hause kommen.

Die Gorillas im Bwindi-Regenwald
zu erleben, hat uns gezeigt, warum.
Female Ranger Bwindi National Park

Helft mit, die Berggorillas im Bwindi Rainforest zu schützen. Die Pandemie mit all den Reisebeschränkungen gefährdet den Schutz der letzten Berggorillas im südwestlichen Zipfel Ugandas.

Teenage Gorilla

Helft mit, denn es ist wichtig diese wundervollen Tiere und ihre Magie zu schützen ...

Femal Gorilla
Male Ranger Bwindi National Park

Helft mit, denn das Ausbleiben der Touristen gefährdet die Jobs der Ranger, die durch die Eintrittsgelder bezahlt werden. Die Ranger aber sind die Garanten für den Schutz der letzten verbliebenen Berggorillas. Sie sind umso wichtiger, da laut einer Meldung des SPIEGEL vom 11. Mai dort zwei Berggorilla-Babys geboren wurden.

Was wollen wir unterstützen?
Bitte lesen, damit ihr wisst, wozu eure Spende verwendet wird.

Ein Artikel des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL, in dem von zwei Mitte Mai geborenen Gorillababys berichtet wird, hat uns dazu bewogen, diese Webseite zu erstellen und um Spenden zu bitten. Hier geht's zum Artikel

Wir haben uns lange Gedanken gemacht, wie wir die Spenden verwenden möchten.
Die Ranger sind der Garant für die Sicherheit der Tiere. Sie und die Fährtensucher, die immer wissen, wo die Gruppen sind dazu die Helfer und Träger, die es den Touristen ermöglichen, in die entlegensten Ecken des Regenwalds zu kommen, damit sie die Gorillas hautnah erleben dürfen. Sie alle leben von den Gebühren und Eintrittsgeldern der Touristen, die durch die Reisebeschränkungen, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, nun leider nicht in dem Maße kommen. Das Geld soll in erster Linie den Rangern, Fährtensuchern und Trägern zugutekommen. Denn nur wenn sie in der Lage sind, ihre Familien zu ernähren, werden sie auch weiterhin auf die Tiere aufpassen können.

Um nicht im Dschungel unserer Bürokratie zuviel Zeit zu verlieren haben wir uns an den Verein Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e.V. und das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie gewandt, die die Gelder weiterleiten wollen. Das Max-Planck-Institut und der Verein haben die Kontakte, um das gespendete Geld in die richtigen Kanäle zu leiten. Das Institut ist mit wissenschaftlichen Helfern vor Ort und weiß genau, was benötigt wird, damit die Ranger Ihre Arbeit tun können.

Spendet, jeder Cent, auch der kleinste Betrag hilft.


von Links nach rechts: Thomas Schulz/Paul Kamya/Astrid Ebert

Jede Spende wird vom Verein Berggorilla & Regenwald Direkthilfe und dem Max Planck Institut für evolutionäre Anthropologie direkt an die entsprechenden Stellen weitergeleitet.

Spenden Sie hier

Wenn ihr den Button klickt, werdet ihr weitergeleitet auf die Spendenseite des
Vereins Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e.V..
Bitte hier angeben, daß es für SaveBwindi ist, dann kann die Spende zugeordnet werden und kommt richtig an.


Folgt uns
Alle Bilder © Astrid Ebert